Tourismus
Lichterwelt Magdeburg soll viraler Hit werden

25.11.2019, Update: 25.11.2019, 13.43 Uhr

Hunderte, vielleicht sogar Tausende Fotos von der Lichterwelt Magdeburg werden wohl in den nächsten Wochen in sozialen Netzwerken wie Instagram und Facebook auftauchen. Foto: Viktoria Kühne

Mit 60 leuchtenden Skulpturen will Magdeburg mehr Touristen in die Stadt locken und im Internet ein viraler Star werden.


Magdeburg l Magdeburg soll funkeln und dank mehr als einer Million LED-Lichter zu einem echten Star werden – sowohl real als auch viral. Dutzende Figuren werden ab dem 25. November 2019 mit Eröffnung des Weihnachtsmarktes in der City erstrahlen. Die Lichtskulpturen sollen nicht nur die Menschen der Stadt erfreuen, sondern auch als Bilder viral unter dem Hashtag #lichterweltmagdeburg um die ganze Welt gehen, so die Hoffnung der Initiatoren und Macher der neuen Lichterwelt.Die Chancen, ein Internetstar zu werden, stehen für Magdeburg mehr als gut. Denn schon bei den ersten Lichtproben in den vergangenen Tagen zückten Passanten ihre Handys, um sich mit den einzigartigen Skulpturen abzulichten. Die ersten Bilder finden sich bereits in sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram wieder. Das soll auch den Tourismus ankurbeln.

Figuren nur für Magdeburg

90 Prozent der 60 größeren Elemente wurden eigens für Magdeburg angefertigt, berichtet Piotr Bielecki. Er ist der Projektmanager des Herstellers Multidekor. Die polnische Firma gewann die Ausschreibung und entwarf und produzierte die Figuren.Einzigartig sollen die Skulpturen sein, heimatbezogen und wiedererkennbar. „Das waren die Bedingungen“, erzählt er. Ansonsten hätten er und seine Kollegen freie Hand gehabt. Die meisten ihrer Ideen kamen in Magdeburg gut an.Nur ein Tor mit zwei Bären fiel bei den Auftraggebern durch. „Wir dachten erst, das sei das Wappen der Stadt“, berichtet Bielecki. Doch da hatten sie sich geirrt. „Wir haben dann stattdessen das Tor mit der Jungfrau entworfen.“ Zwei Bären gibt es dennoch. Sie ziehen in der Bärstraße einen Schlitten.Die wichtigsten Fakten zur Lichterwelt:über 1 Million LED-Lichtpunkteca. 60 verschiedene Großelemente320 geschmückte Laternen500 leuchtende Kugelnüber 100 Kilometer LichterkettenDie größten Elemente:illuminierter Domplatz mit Halbkugelversuch, nachgestellten Wasserspielen und begehbaren Kugelnumfangreiche Fassadendekorationen, vor allem am Alten MarktTelemannbrunnen mit Musik auf dem UlrichplatzEindecker von Hans-Grade am Allee-Centergeschmückter Faunbrunnen in der LeiterstraßeTor mit Jungfrau am Eingang zum WeihnachtsmarktSchriftzug "Magdeburg" vor dem Hauptbahnhofzwei Bären mit Schlitten in der BärstraßeMusikinstrumente am OpernhausSelfierahmen auf dem Domplatz am Dommuseum und am KatharinenturmOttostadt-Reiter an der Leiterstraße und am Hasselbachplatz